Kenia

Masai Mara

1. Tag: Beginn der Reise in Nairobi / Naboisho Schutzgebiet

Im Kleinflugzeug fliegen Sie von Nairobi in die Masai Mara und werden dort bereits von Ihrem Guide erwartet. Auf der Weiterfahrt zum Kicheche Valley Camp erhalten Sie einen ersten Eindruck vom gewaltigen Tierreichtum der Region. Ihre Unterkunft liegt im privaten Schutzgebiet Naboisho, am Rande eines entlegenen und mit zahlreichen Akazien gesprenkelten Tals. Von den Zelten aus genießt man herrliche Ausblicke. Nach dem Mittagessen begeben Sie sich auf Ihre erste Safari und genießen anschließend unter freiem Himmel einen Sundowner, um bei Einbruch der Dunkelheit zurück ins Camp zu kehren. Nach einer Ruhepause und einer erfrischenden Dusche können Sie während eines Aperitifs am Lagerfeuer die Erlebnisse des Tages austauschen und im Anschluss Ihr Abendessen unter freiem Himmel oder im Hauptzelt genießen.

2. Tag: Naboisho Schutzgebiet

Der Tag beginnt mit einer frühmorgendlichen Pirschfahrt. Das Gespür und die jahrelange Erfahrung Ihres Guides garantieren unvergessliche Naturerlebnisse. Im Anschluss können Sie auf der eigenen Veranda Ihres Zelts entspannen, dabei die herrliche Landschaft genießen und dem Gesang der Vögel lauschen. Nachmittags brechen Sie erneut auf, um die Wildnis mit all ihren Bewohnern zu erleben. Bei einer Nachtsafari werden Sie Tiere entdecken, die sich tagsüber versteckt halten. Sie übernachten wieder im Kicheche Valley Camp.

3. Tag: westlicher Teil des Naboisho Gebiets

Morgens gehen Sie erneut auf Pirschfahrt. Ihr Frühstück wird unterwegs an einem Platz mit wunderbarem Panorama für Sie aufgebaut. Rechtzeitig zum Mittagessen kehren Sie zurück ins Camp. Nach dem Essen werden Sie von Ihrem Guide in die Sicherheitsmaßnahmen eingeführt und beginnen gegen 14 Uhr mit der Wandersafari. Gemeinsam mit Ihrem Guide und einem bewaffneten Park Ranger begeben Sie sich dabei auf die Suche nach Dingen, die sich den Augen des im Auto sitzenden Betrachters entziehen. Seien es die Fußabdrücke von Wildkatzen, das Nest eines seltenen Vogels oder die Hinterlassenschaften von Hyänen und Giraffen. Die Route führt Sie durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Hügeln, Flusstälern und Akazienwäldern. Nach 3- 4 Stunden und noch bei Tageslicht erreichen Sie das mobile Fly Camp im westlichen Teil des Naboisho Gebiets, wo Sie nach einer Dusche bei einem Drink den Sonnenuntergang genießen. Ihr Abendessen wird am Lagerfeuer zubereitet und unter dem Sternenhimmel lauschen Sie den unterhaltsamen Geschichten Ihres Massai-Guides und den Klängen der afrikanischen Nacht.

4. Tag: Olare Motorogi Schutzgebiet

Mit einem heißen Kaffee oder Tee und einem leichten Frühstück starten Sie in den Tag und nutzen die noch kühlen Temperaturen, um Ihre Wanderung fortzusetzen. Während des 4-5 stündigen Fußmarschs durchschreiten Sie die Hügel und Senken des Seketa Tals im Olare Motorogi Schutzgebiet und erreichen rechtzeitig zum Mittagessen das herrlich gelegene Kicheche Bush Camp. Nachmittags erkunden Sie das Gebiet mit dem Safari-Jeep, das u.a. wegen seiner vielen Raubkatzen bekannt ist.

5. Tag: Olare Motorogi Schutzgebiet

Bei einer Morgensafari durch das private Schutzgebiet werden Sie nochmal die spektakuläre Tierwelt und zahllosen Vogelarten bestaunen. Auch nachmittags haben Sie erneut die Gelegenheit, die Wildnis zu erleben und genießen die einmalige Stimmung bei Sonnenuntergang mit einem Sundowner. Sie übernachten wieder im Kicheche Bush Camp.

6. Tag: Ende der Reise in Nairobi

Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transfer zum Airstrip und Sie fliegen zurück nach Nairobi, wo Ihre Reise endet.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer in 2021 / 2022:

ab 2.965,00 Euro

X