Uganda, Tansania und Kenia

Ostafrikas Highlights

1. Tag: Beginn der Reise am Flughafen in Entebbe

Nach der Ankunft am Flughafen in Entebbe werden Sie von Ihrem privaten, englisch sprechenden Guide begrüßt und zum Karibu Guesthouse gebracht. Hier verbringen Sie die erste Nacht.

2. + 3. Tag: Kibale Forest National Park

Heute fahren Sie zum Kibale Forest National Park, der sich in Westuganda befindet. In Fort Portal machen Sie einen Stopp und nach dem Mittagessen besuchen Sie eine Teeplantage. Anschließend fahren Sie weiter zum Kibale Forest National Park. Der Park besitzt eine der höchsten Primatendichten weltweit. Darüber hinaus beherbergt der Park über 300 Vogelarten und 140 verschiedene Schmetterlingsarten. Während des Aufenthalts erwartet Sie das erste Highlight dieser Reise: ein Schimpansen-Trekking. Sie übernachten zwei Nächte auf der weitläufigen Kluges Guest Farm.

4. Tag: Bwindi Impenetrable National Park

Sie fahren weiter nach Bwindi, Heimat der gefährdeten Berggorillas. Außerdem wohnen in dem Park Schimpansen, weitere Affenarten und andere Tiere. Der knapp über 300 qkm große Bwindi Impenetrable Forest National Park liegt im Südwesten von Uganda. Bwindi – übersetzt Platz der Dunkelheit. Die heutige Nacht verbringen Sie in der Buhoma Haven Lodge.

5. Tag: Ishasha Sector

Heute wartet die unvergessliche Begegnung mit den Gorillas auf Sie! Nach einem Briefing von Ihrem Guide fahren Sie zum Beginn eines spannenden Abenteuers. Das Trekking kann hart sein und einen gewissen Fitnessgrad erfordern, aber der Nervenkitzel von Angesicht zu Angesicht mit einem riesigen Berggorilla ist die Anstrengung definitiv wert. Bei den Gorillas verbringen Sie die erlaubte Stunde und sehen, wie sie ihr tägliches Leben führen – es ist ein ganz einzigartiges und unvergessliches Erlebnis! Danach wandern Sie zurück zur Basis und fahren weiter in den südlichen Sektor des Queen Elizabeth National Parks. Dieser Teil heißt Ishasha und ist berühmt für die baumkletternden Löwen. Die kommende Nacht verbringen Sie in der kleinen Ishasha Jungle Lodge.

6. Tag: Queen Elizabeth National Park

Weiter geht die Fahrt im Queen Elizabeth National Park. Der fast 2.000 qkm große Park liegt im Südwesten von Uganda. Er grenzt an den Edward und Georg See als auch an den Kazinga Kanal. Der Park verfügt über eine bemerkenswerte Vielfalt an Ökosystemen: von tropischen Mischlaubwäldern und grünen Wiesen bis zu Savannen, Kraterseen und Sümpfen. Eine bemerkenswerte Artenvielfalt der ugandischen Tierwelt ist hier zu finden: Elefanten, Büffel, Nilpferd, Antilopen, Paviane, Schimpansen sowie der berühmte Kletterlöwe. Nach einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal und einem Mittagessen in Mweya fahren Sie zu Ihrer heutigen Unterkunft, der Buffalo Safari Lodge.

7. Tag: Bukoba

Sie verlassen den Queen Elizabeth National Park und fahren über Mbarara zur Grenze nach Tansania. Nach der Einreise fahren Sie weiter nach Bukoba. Die Stadt liegt an der Westküste des Lake Victoria im Nordwesten von Tansania. Heute übernachten Sie im Bukoba Kolping Hotel.

8. Tag: Mwanza, Speke Bay

Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen mit einem Kleinflugzeug in Richtung Südosten nach Mwanza. Von dort aus werden Sie ans südöstliche Ufer des Lake Victoria in Tansania gefahren. Sie verbringen eine Nacht in der Speke Bay Lodge. Umgeben von Savannenlandschaft wirkt die Lodge wie ein kleines, sich entlang des Ufers erstreckendes Dorf. Hier unternehmen Sie eine Kanufahrt und besuchen ein Fischerdorf.

9. – 11. Tag: Serengeti National Park

Sie verlassen den Victoria See und lernen die Tierwelt Tansanias kennen. Bei Ankunft in der berühmten Serengeti beginnt Ihre Pirschfahrt. Dieser riesige Park von ca. 14 000 km² kann weltweit die höchste Konzentration an Wildkatzen vorweisen. Die Serengeti umfasst sehr verschiedene Biotope: Die Savanne mit ihren weiten grasbedeckten Ebenen im Süden, die bewaldete Hügellandschaft im Westen, die Kopjes im Osten und die Buschsavanne im Norden. Sie übernachten drei Nächte in der zentralen Serengeti im Kati Kati Tented Camp. Die nächsten Tage sind ebenfalls mit ausgiebigen Pirschfahrten gefüllt.

12. Tag: Masai Mara

Heute fahren Sie pirschend durch die Serengeti an die Grenze nach Kenia in den Norden der Masai Mara. Das Schutzgebiet ist etwa 1.900 km2 groß. Dank seines gut bewässerten Graslandes und durch zwei permanente Flüsse, dem Mara und dem Talek Fluss bietet es all seinen Bewohnern einen Lebensraum mit stets ausreichend Nahrung. Besucher erleben in der mit Schirmakazien bestandenen hügeligen Savannenlandschaft das Gefühl der großen Weite und des unberührten Afrikas. Die heutige Nacht verbringen Sie im Mara Siria Camp.

13. + 14. Tag: Masai Mara

Sie fahren pirschend in den Süden der Masai Mara. Die letzten beiden Nächte Ihrer Reise verbringen Sie im Ashnil Mara Camp, direkt am Mara River, berühmt für die Wanderung der Gnus. Die nächsten Tage sind wieder mit zahlreichen Pirschfahrten gefüllt.

15. Tag: Ende der Reise am Flughafen in Nairobi

Heute heißt es Abschied nehmen von Afrika. Sie fahren zum Flughafen in Nairobi, wo Sie sich von Ihrem Guide verabschieden und Ihre Reise endet.

Reisepreis pro Person im Doppelzimmer in 2021 / 2022:

ab 7.656,00 Euro

X