Länderinformationen Uganda und Ruanda

UGANDA UND RUANDA

Uganda bezeichnet man auch als die Perle Afrikas und wer dieses Land bereist, wird den Hintergrund dieser Wörter verstehen. Satte Farben, eine artenreiche Tierwelt und eine äußerst herzliche Gastfreundschaft – das ist Uganda! Gemeinsam sind Ruanda und Uganda zwei ganz besondere Flecken dieser Erde. Hier kann man Berggorillas und Schimpansen beobachten. Für viele ist und bleibt es ein einmaliges Erlebnis – wahrhaftig ein erhabener Moment, wenn man durch den Regenwald wandert und diesen majestätischen Tieren in freier Wildbahn begegnet.
 
Klimatisch gesehen lassen sich die Länder ganzjährig bereisen. Gereist wird gerne in den Trockenperioden von Dezember bis Februar und von Juni bis August. Dies bedeutet aber nicht, dass dann nicht mit Regen zu rechnen ist, sondern lediglich, dass die Regenmenge nur etwa halb so groß wie in den übrigen Monaten ist. Im Dezember bis Februar erreichen die Temperaturen Ihren höchsten Stand. Dank der Höhenlage herrscht jedoch ein angenehmes, gemäßigt-tropisches Klima, das wegen der Lage am Äquator kaum jahreszeitliche Temperaturschwankungen aufweist. Eine Tagestemperatur von 25-30°C wir nur in seltenen Fällen überschritten. Nachts können die Temperaturen auf durchschnittlich 17°C fallen.
 
Für Ihren Aufenthalt in Uganda und Ruanda benötigen Sie ein Visum, das Sie vor Einreise im Internet beantragen müssen. Ihr Reisepass muss bei Einreise noch sechs Monate gültig sein. Uganda und Ruanda sind Malaria- und Gelbfiebergebiete. Zu diesen Themen sollten Sie mit einem Arzt beim Tropeninstitut sprechen. 
X