Murchison Falls National Park

Der Murchison Falls National Park liegt im Nordosten Ugandas im am Ufer des Lake Albert und ist mit über 4.000 qkm der größte Wildpark Ugandas. Der Park ist bekannt für seine landschaftliche Schönheit und den beeindruckenden Wasserfall, der ihm den Namen gab. Offenes Grasland und Savannen mit vielen Hügeln und Kuppen kennzeichnen eine abwechslungsreiche Landschaft. In den etwas feuchteren Gebieten kommen Busch- und Waldlandschaften vor. Elefanten, Büffel, Giraffen, Uganda Kobs, Antilopen, Wasserböcke, Oribis, Buschböcke, Riedböcke, Löwen und Warzenschweine kommen unter anderem im Park vor. Im Nil leben zahlreiche Flusspferde und Krokodile, ferner ernährt er eine verblüffende Vielfalt von Wasservögeln, zu denen auch der seltene Shoebill Storch (Schuhschnabelstorch) gehört. Ein Besuch des Murchison Falls National Park ist nur dann vollständig, wenn man den spektakulären Murchison Wasserfall besucht. Hier fällt der längste Fluss der Welt durch einen nur ca. 6 m breiten Spalt im Grabenbruch plötzlich ca. 43 m tief in ein schäumendes Becken. Bei der Fahrt auf dem Nil zeigt sich die Schönheit der Flusslandschaft und der Tierreichtum am Fluss besonders eindrucksvoll.

X