Mana Pools National Park

Der Mana Pools National Park liegt in der Region des unteren Sambesi-Flusses im Norden von Simbabwe, oberhalb des Lake Karibas. Hier verwandeln sich die Talauen nach jeder Regenzeit in eine ausgedehnte Fläche mit Seen. Wenn die Seen allmählich wieder austrocknen und zurückgehen, beherbergt die Region viele Tiere, die auf der Suche nach Wasser sind. Dies macht das Gebiet zu einem der bekanntesten Plätze für Wildtierbeobachtungen in Afrika. Mana bedeutet in Shona “Vier”. Dies bezieht sich auf die vier großen, dauer-haften Seen im Park, die von den Ausläufern des mittleren Sambesi ausgebildet wurden. Sowohl hier an den Seen als auch direkt am Sambesi Ufer finden sich viele Camps und Lodges. Auf Safari geht es durch den Park mit dem Fahrzeug. Sehr berühmt ist der Park aber auch für seine Walking- und Kanusafaris. Beide Arten der Safari werden als kurze Ausflüge oder auch als mehrtägige Trips in Form von Campingsafaris angeboten. Direkt gegenüber des Mana Pools National Park liegt der Lower Zambezi National Park in Sambia.

X