Kalahari

Wer auf Weltrekorde Wert legt, muss die Kalahari im südliche Afrika besucht haben, denn sie bietet gleich vier davon. Sie ist die größte zusammenhängende Sandfläche der Erde. Die Landschaft ist geprägt von etwa 15 m bis 30 m hohen, roten Sanddünen, die hunderte Kilometer lang sind und in großen Abständen parallel zueinander verlaufen. In den Tälern stößt man ab und zu auf Pfannen, die sich nach gutem Regen mit Wasser füllen, aber rasch wieder austrocknen. Die roten Dünenkämme stehen in effektvollem Kontrast zum blauen Himmel und dem gelben Gras der breiten Dünentäler. Akazien setzen dunkelgrüne Akzente. In dieser herrlichen Landschaft hier in Namibia sind Tiere wie die Oryx-Antilope, der Springbock, der Schakal und der Löffelhund zu Hause. Und um auf die Weltrekorde zurückzukommen: In vielen Kameldornbäumen findet man riesige Nestkolonien von unterschiedlichsten Webervögeln – die größten Nester der Welt. In den Dünentälern leben der schwerste Flugvogel, die Riesentrappe und der größte (Lauf-Vogel), der Strauß.

X