Etosha National Park

Der Etosha National Park ist ein Naturschutzgebiet im Norden Namibias und zählt zu den bedeutendsten Wildreservaten Afrikas. In Namibia ist er mit Abstand der wichtigste und bekannteste National Park. Heute umfasst der Park eine Fläche von fast 22.300 km² und ist zum Schutz des Wildes komplett eingezäunt.  Im Park selbst befindet sich im östlichen Teil eine etwa 5.000 km² große Salzpfanne, die durch Austrocknung des Binnendeltas des Kunene und dessen Flussbettverlagerung vor etwa 2 Millionen Jahren entstand. Der Name Etosha kommt aus der Sprache der Oshivambo und bedeutet großer weißer Platz. Im Etosha National Park findet man mehr als 110 Säugetierarten und 340 verschiedene Vogelarten. Durch die Einzäunung des Etosha National Park sind die dort lebenden Tiere auf das vorhandene Wasser- und Nahrungsangebot angewiesen. Deshalb geschieht die Wasserversorgung durch Wasserlöcher, die zum Teil natürlichen Ursprunges sind, aber auch künstlich versorgt werden. Insgesamt gibt es für den Nationalp Park 4 Zugänge.

X