Erongogebirge

Die Erongo Region ist eine der größten Regionen Namibias. Die Region erstreckt sich bis an den Atlantik und schließt somit auch die Orte Swakopmund und Walvis Bay ein. Nördlich erstreckt sich die Region bis zum Ugab Fluss, wo die Skelettküste beginnt. Das Spitzkoppe Felsmassiv aus Granitgestein gehört zum Erongogebirge und entstand vor mehr als 100 Millionen Jahren. Die Spitzkoppe zwischen Usakos und Swakopmund wird auch als „Matterhorn Namibias“ bezeichnet. Wegen seiner markanten Umrisse gilt er jedoch als bekanntester Berg im Lande. Schon aus sehr großer Entfernung kann man das Inselgebirge inmitten einer endlosen, trockenen Ebene erkennen. Im Erongogebirge kann man in der herrlichen Landschaft ausgiebig wandern und zwischen den skurrilen Gesteinsformationen herumklettern. Für den Pflanzenliebhaber gibt es interessante Gewächse zu entdecken wie die gelblichen Butterbäume oder den „Giftboom“ mit dem Buschmänner ihre Pfeile vergifteten. Buschmannzeichnungen findet man an verschiedenen Stellen.

X